Unternehmensprofil Bechtle direct

Bechtle direct ist Teil der international tätigen Bechtle Gruppe und versteht sich als IT-Zukunftspartner. Das Betätigungsfeld der Bechtle direct, liegt neben dem Online-Vertrieb von Hard- und Softwarelösungen auf der Erstellung und Umsetzung von IT-Beschaffungskonzepten. Das Unternehmen beschäftigt 70 Mitarbeiter an zwei Standorten - in Wiener Neudorf und Traun. Die Partnerschaft mit Corel umfasst aktuell die Produktlinie der Visualisierungssoftware MindManager.
Weitere Informationen unter www.bechtel.com/at

Allgemeine Marktsituation und Herausforderungen

Bereits seit einigen Jahren besteht intensiver Kontakt zwischen der Corel-Division MindManager und Bechtle direct. Jetzt hat man die Zusammenarbeit in eine konkrete Partnerschaft umgewandelt, von der sich beide Seiten positive Effekte erhoffen. Bereits heute zeichnen sich interessante Synergien ab. Das liegt zum einen daran, dass MindManager Bechtle direct zusätzliche Anknüpfungspunkte für Kundengespräche bietet. Zum anderen ist MindManager sehr vielseitig einsetzbar und unterstützt Bechtle direct dabei, neue Märkte zu erschließen. Lukas Weilinger, Vendor Manager bei Bechtle direct: "In Abstimmung mit MindManager werden wir sukzessiv verschiedene Branchen ansprechen. Als erstes fokussieren wir uns auf den öffentlichen Dienst. Hier gibt es in Deutschland bereits zahlreiche Erfahrungswerte, die wir für die Kommunikation im österreichischen Markt nutzen können." So existieren etwa verschiedene Anwenderberichte aus dem öffentlichen Sektor in Deutschland, konkrete Praxisbeispiele von österreichischen Kunden, aber auch Webinar-Aufzeichnungen mit Best Practices.

Auch wenn Weilinger MindManager eher als Add-On-Lösung im Bechtle-Portfolio betrachtet, sieht er in der Partnerschaft enormes Potenzial. "Mit MindManager können wir uns auf dem österreichischen Markt als innovativer IT-Dienstleister positionieren. Deshalb ist es schön, mit MindManager einen Partner zu haben, der abseits unseres Kerngeschäfts etwas Besonderes zu bieten hat", ergänzt der Vendor Manager. Er hat bereits eine Cold-Call-Aktion mit über 1.000 Anrufen umgesetzt, bei der MindManager verschiedenen Unternehmen proaktiv angeboten wurde. Aus dieser Kampagne hat man einiges gelernt, u.a., dass MindManager so vielseitig einsetzbar ist, dass die Visualisierungssoftware für fast jede Aufgabe eingesetzt werden kann. Weilinger: "Diese Vielfalt ist aber auch eine Herausforderung, denn der Vertrieb muss sich im Vorfeld überlegen, welches Einsatzszenario für den potenziellen Kunden am interessantesten sein dürfte."

Deshalb setzt Weilinger auf einen besonderen Weg, um seine Sales-Kollegen für MindManager zu begeistern: Er geht davon aus, dass sich Accounter:innen bei einer intensiven Beschäftigung mit MindManager dermaßen für die Software begeistern, dass sie diese bei den Kolleg:innen "hypt". Doch ihm ist auch klar, dass sich in Österreich, einem Land, in dem viele mittelständische Unternehmen und Familienbetriebe die Wirtschaftslandschaft prägen, eine individuelle Software wie MindManager nur nach und nach etablieren wird. Weilinger: "Aber auch hier stehen wir noch am Anfang und müssen zunächst einmal dafür sorgen, dass der Bekanntheitsgrad wächst."

Partnerschaft und Zusammenarbeit

Um dieses Ziel zu erreichen, steht er im engen Austausch mit den Spezialist:innen von MindManager in Deutschland. Gemeinsam werden Kampagnen erarbeitet, um die Awareness von MindManager zu erhöhen, u.a. möchte Bechtle direct eine neutrale Webseite zum Thema Mindmapping einrichten und bewerben. Geplant ist neben hochwertigem, neutralem Content auch, MindManager in Form von Kurzvideos vorzustellen. "Wir werden außerdem unsere intensiven Kontakte in den öffentlichen Sektor, beispielsweise zu Universitäten, Verbänden etc. nutzen, um MindManager zu pushen. Diese Software muss man sehen und erleben. Dann werden die Mehrwerte sofort spürbar – sowohl für unseren Vertrieb und erst recht für die potenziellen Kunden", verrät Weilinger.

Er freut sich auf den Ausbau der Partnerschaft und die anstehenden Aktivitäten im Public Sector. "Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von Respekt, Kreativität, Verlässlichkeit und gemeinsamen Zielen. Wir haben eine sehr gute Kommunikationsbasis und großes Vertrauen zueinander. Das alles sind optimale Voraussetzungen für gemeinsame Erfolge", ergänzt der Vendor Manager. "Wir sind froh, dass es diese Partnerschaft gibt und sicher, dass wir gemeinsam interessante Leuchtturmprojekte umsetzen werden, die dann wiederum für einen höheren Bekanntheitsgrad sorgen."