Why Sign In?
Access your order history, manage your account, memberships/subscriptions and more.
Discovery Center

So verwenden Sie die Farbharmonien in CorelDRAW Graphics Suite X6

von Suzanne Smith

Farbstile können zu Gruppen kombiniert werden, die als Harmonien bezeichnet werden. Mithilfe einer Harmonie können Sie Farbstile in farbtonbasierten Gruppen zusammenfassen und sie zusammen ändern. Durch die Bearbeitung der Farbstile in einer Harmonie können Sie schnell eine Reihe alternativer Farbschemas erstellen. Sie können die Farben dazu zusammen verschieben oder die Farbkomposition einer Illustration in einem Schritt ändern.

Farbharmonien können ganz neu erstellt oder aus den Farben eines vorhandenen Objekts erzeugt werden.

In diesem Tutorial erfahren Sie:

  • wie Sie anhand von Farbfeldern völlig neue Farbharmonien erstellen
  • wie Sie die Farben einer Farbharmonie mit den Objekten im Dokument verknüpfen
  • wie Sie anhand bestehender Objekte neue Farbharmonien erstellen
  • wie Sie Farben in einer Farbharmonie bearbeiten
  • wie Sie Farben aus einer Farbharmonie ausschließen
  • wie Sie eine Verlaufsfarbharmonie erstellen
  • wie Sie Ihre Ordner mit Farbstilen und -harmonien als CorelDRAW-Stylesheet exportieren

Weitere Informationen zu Farbharmonien finden Sie unter:

  • Hilfe > Hilfethemen > Vorlagen und Stile > Farbstile erstellen und anwenden
  • Hilfe > Video-Tutorials > Wie Sie... > Die Arbeit mit Farbstilen
  • Help > Guidebook > Kapitel 6: Grundlegende Informationen zu den Farben > Mit Farbstilen und Farbharmonien arbeiten

So erstellen Sie eine völlig neue Farbharmonie

  • Um Farbstile und Farbharmonien zu erstellen, müssen Sie zuerst das Andockfenster Farbstile öffnen. Klicken Sie dazu auf Fenster > Andockfenster > Farbstile (oder drücken Sie Strg + F6).
  • Klicken Sie im Andockfenster Farbstile auf die Schaltfläche Neue Farbharmonie und wählen Sie im Listenfeld die Option Neue Farbharmonie aus (siehe Abb. 1).


Abbildung 1

  • Ziehen Sie ein Farbfeld aus einer beliebigen offenen Palette auf den Harmonieordner (siehe Abb. 2).
  • Um dem eben erstellten Harmonieordner weitere Farben hinzuzufügen, ziehen Sie weitere Farbfelder direkt auf das Symbol für den Harmonieordner (siehe Abb. 3.)

Abbildung 2
  
Abbildung 3

Hinweis: Wenn Sie Farbfelder anstatt auf das Symbol für den Harmonieordner auf den unteren Panelbereich ziehen, werden zusätzliche Harmonieordner erstellt.

So verknüpfen Sie die Farben der neuen Farbharmonie mit den Objekten im Dokument

  • Wählen Sie im Harmonieordner ein Farbfeld aus und ziehen Sie dieses auf eines oder mehrere Objekte (siehe Abb. 4). Auf diese Weise verknüpfen Sie die Harmoniefarbe mit diesem Objekt. Wenn Sie die Farben der Harmonie ändern, wird das Objekt automatisch aktualisiert.


Abbildung 4

So erstellen Sie eine neue Farbharmonie anhand eines bestehenden Objekts

  • Ziehen Sie ein Objekt auf den unteren Teil des grauen Bereichs im Andockfenster Farbstile (siehe Abb. 5).


Abbildung 5

  • Aktivieren Sie im Dialogfeld Farbstile erstellen das Kontrollkästchen Farbstile in Harmonien gruppieren und ziehen Sie den Regler ganz nach links, bis im Feld eine 1 angezeigt wird (siehe Abb. 6). Auf diese Weise werden anhand der Objektfarben Farbstile erzeugt, die in einem einzigen Harmonieordner gruppiert werden (siehe Abb. 7).

Abbildung 6
  
Abbildung 7

So bearbeiten Sie eine Farbharmonie

Wenn Sie eine Farbharmonie bearbeiten, können Sie alle Farbstile gleichzeitig ändern und dabei die Beziehung zwischen ihnen beibehalten, oder Sie können einzelne Farbstile innerhalb der Harmonie ändern.

Diese Farbharmonie wurde erstellt, indem ein Clipart-Objekt aus dem Dokumentfenster auf den Farbharmonieordner (d. h. den unteren Teil des grauen Bereichs) im Andockfenster Farbstile gezogen wurde .


Abbildung 8

  • Um die Farben einer Harmonie zu änderen, klicken Sie auf einen der Farbauswahlringe und drehen Sie dann die Ringe im Farbrad (siehe Abb. 9.)
  • Um den Wert einer einzigen Farbe zu ändern, klicken Sie (entweder im Farbharmonieordner oder im Harmonie-Editor) auf ein Farbauswahlfeld. Der entsprechende Farbauswahlring im Farbrad wird markiert, damit Sie die Farbe anpassen können.

Hinweis: Um danach wieder alle Farben auswählen zu können, müssen Sie zuerst auf einen Bereich außerhalb des Farbrades klicken.


Abbildung 9

Der Harmonie-Editor ermöglicht es, mit unterschiedlichen Farbschemas zu experimentieren. Das Ändern einer Farbe ermöglicht es Ihnen, andere gut dazu passende Farben zu finden.

So weisen Sie einem Farbstil in einer Harmonie präzise Farbwerte zu

Wurde eine spezifische Farbe im Harmonieordner gewählt, bietet der Farb-Editor mehrere Optionen zur Bearbeitung der Farbe. Mit der Pipette können Sie im gesamten CorelDRAW-Arbeitsbereich oder auf dem Desktop eine neue Farbe aufnehmen. Sie können auch einen der vielen Farbregler, eine Farbansicht oder eine Farbpalette benutzen, um eine präzise Farbe auszuwählen (siehe Abb. 10).


Abbildung 10

So schließen Sie Farben aus einem Farbharmonieordner aus

Es gibt unter Umständen Situationen, wo Sie bestimmte Objektfarben schützen möchten.

So könnte es beispielsweise sein, dass wir in der unten stehenden Grafik die braune Farbe des Baumstammes schützen, die Farben der Blätter jedoch in einem Farbharmonieordner bearbeiten möchten. Es gibt zwei Optionen, um dies zu erreichen:

  • Die erste Option besteht darin, das braune Farbfeld auf den oberen Teil des grauen Bereichs im Andockfenster Farbstile zu ziehen, wodurch diese Farbe aus dem Harmonieordner entfernt und ein separater Farbstil erzeugt wird (siehe Abb. 11).
  • Die zweite Option besteht darin, das braune Farbfeld auszuwählen und auf das Abfalleimer-Symbol zu klicken, um die Farbe komplett aus dem Farbharmonieordner zu entfernen (siehe Abb. 11).


Abbildung 11

Verlaufsfarbharmonien

CorelDRAW ermöglicht die Erstellung einer besonderen Art von Farbharmonien, sogenannten Farbverläufen. Ein Farbverlauf besteht aus einem Hauptfarbstil und einer Reihe von Abstufungen dieses Farbstils. Bei den meisten verfügbaren Farbmodellen und -paletten haben die abgeleiteten Farbstile denselben Farbton wie der Hauptfarbstil, jedoch unterschiedliche Sättigungs- und Helligkeitswerte.

Hinweis: Bei den Paletten PANTONE MATCHING SYSTEM und „Angepasste Schmuckfarben“ sind der Hauptfarbstil und die abgeleiteten Farbstile zwar miteinander verknüpft, haben jedoch unterschiedliche Tönungen.

So erstellen Sie eine Verlaufsfarbharmonie

  • Wählen Sie im Andockfenster Farbstile ein Farbstilfeld (oder ziehen Sie ein Farbfeld aus einer offenen Palette auf den unteren Teil des grauen Bereichs im Andockfenster).
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Farbharmonie und wählen Sie den Befehl Neuer Verlauf (siehe Abb. 12).


Abbildung 12

  • Übernehmen Sie im Dialogfeld Neuer Verlauf die Standardeinstellungen und klicken Sie auf OK. Im Dialogfeld Neuer Verlauf können Sie Anzahl und Typ der Abstufungen angeben, die aus dem ausgewählten Hauptfarbstil erstellt werden sollen (siehe Abb. 13).


Abbildung 13

Wenn Sie den Farbton des Hauptfarbstils in einem Verlauf ändern, aktualisieren Sie automatisch alle zugehörigen Farbstile auf Grundlage des neuen Farbtons und der ursprünglichen Sättigungs- und Helligkeitswerte (siehe Abb. 14. und 15).


Abbildung 14
  
Abbildung 15

So weisen Sie Objekten Verlaufsfarbharmonien zu

Nachdem Sie einen Verlauf erstellt haben, können Sie ihn auf die Elemente in einem Dokument anwenden.

  • Ziehen Sie einfach ein Farbfeld aus dem Harmonieordner auf ein Objekt (siehe Abb. 16).


Abbildung 16

Sie können den Harmonie-Editor im Andockfenster Farbstile verwenden, um eine Vorschau anzuzeigen, wie Ihr Design mit verschiedenen Farbschemen aussieht. Wählen Sie einfach den Verlaufsordner und ziehen Sie dann, um die Farbauswahlringe auf dem Farbrad zu drehen (siehe Abb. 17 und 18).


Abbildung 17
  
Abbildung 18

So speichern Sie Farbstile und Harmonieordner als CorelDRAW-Stylesheets

Sie können Stile und Stilgruppen zur Verwendung in anderen Dokumenten verfügbar machen, indem Sie diese in eine CorelDRAW-Stylesheet-Datei (CDSS-Datei) exportieren. Ein Stylesheet enthält alle Objektstile, Stilgruppen, Farbstile und Standardobjekteigenschaften des aktiven Dokuments. Sie können auch Stile und Stilgruppen aus anderen Dokumenten verwenden, indem Sie das Stylesheet importieren, in dem diese gespeichert sind.

So exportieren Sie Farbstile und Harmonieordner als Stylesheets

  • Klicken Sie im Andockfenster Objektstile auf die Schaltfläche Standardeinstellungen importieren, exportieren oder speichern, und klicken Sie dann auf Stylesheet exportieren (siehe Abb. 19).


Abbildung 19

  • Geben Sie im Dialogfeld Stylesheet exportieren Ihrem Stylesheet einen Namen und klicken Sie dann auf Exportieren (siehe Abb. 20).


Abbildung 20

  • Aktivieren Sie im folgenden Dialogfeld Stylesheet exportieren nur das Kontrollkästchen Farbstile und klicken Sie auf OK (siehe Abb. 21).


Abbildung 21

So importieren Sie Ordner mit Farbstilen und Farbharmonien

  • Klicken Sie im Andockfenster Objektstile auf die Schaltfläche Standardeinstellungen importieren, exportieren oder speichern, und klicken Sie dann auf Stylesheet importieren (siehe Abb. 22).
  • Navigieren Sie im Dialogfeld Stylesheet importieren zum Ordner, in dem der Stil gespeichert wurde, wählen Sie ihn aus und klicken Sie auf Importieren.


Abbildung 22

Hinweis: Sie können Ihre Harmonieordner und Farbstile mit anderen Nutzern von CorelDRAW X6 austauschen oder auf einem anderen Rechner importieren. Senden Sie dazu die Stylesheet.cdss-Datei per E-Mail und importieren Sie sie dann wie oben beschrieben in CorelDRAW X6.

Hinweis: Sie können auch Stile und Stilgruppen aus einer vorhandenen CorelDRAW-Datei importieren, indem Sie die Datei im Dialogfeld Stylesheet importieren auswählen und auf die Schaltfläche Importieren klicken.